Alle mit "Netzmusik" getaggten Beiträge

Bunt erleuchtetes Haus mit Leuchtbuchstaben "Musik Express" auf dem Dach

Philosophenpulloverpop & Kassettenpunk

Die  Netzmusik für die Sendung vom 10. Juni 2015 wurde von Christian Conradi ausgesucht und zusammengestellt. Chomsky’s Sweater – Pickle Darling Im Neuseeländischen Christchurch werkelt ein junger Musiker unter dem Namen Pickle Darling, was soviel wie Eingelegter Liebling heißt, an verspielt bunten Popsongs. Sein aktuelles Album “spring onion pancakes” erschien als Gratis-Download und auf Musikkassette. » weiter

Glutenfrei im Volkswagen

Traffic Bear ist eine junge Band aus San Diego, die gerade ihre Debüt-Single „What you know“ veröffentlicht hat, als Vorauskopplung ihres kommenden Albums, das den Titel „The Death of Traffic Bear“ tragen soll – hoffentlich ist also dann nicht alles schon vorbei, der Anfang klingt nämlich ziemlich vielversprechend. Der Bostoner Singer-Songwriter Mackenzie Keefe besingt in » weiter

Kollektive Sounds und einsame Klänge

Los geht’s mit dem französisch-dänischen Künstlerkollektiv Vie de Rêves, Träume des Lebens. Die internationale Künstlergruppe widmet sich der gemeinschaftlichen Musikproduktion, die aktuell in einer Download-Compilation gipfelt. Musikalisch treffen bei “Dream Of” Elektro, Hiphop und Weltmusik aufeinander. Wir hören “Fountayne Road” von La Selle & Veitch. Dream of… by Vie de Rêves Noch ein Künstlerkollektiv. Diesmal » weiter

In Retromanien

Diese Woche reisen wir ein wenig durch die Zeit und um die Welt: Angefangen wird mit einem Genre, dass sowieso ein Dauerbrenner ist: Reggae / Dub, und zwar von der Formation System D, die ursprünglich 2008 in Marokko gegründet wurde. Die Band ist seit 2014 in Leipzig ansässig und hat gerade ihre neue Single herausgebracht: » weiter

Lange Bärte, starke Gefühle, unerwartete Klänge

Es gibt wenige Ort, an denen Klischees so sehr begrüßt werden wie in der Welt des Rock ’n‘ Roll. Tigerman Woah aus Massachusetts leben in dieser Welt. Vier langhaarige, bärtige Männer, die hochprozentigem Alkohol in ihrer Bandbeschreibung einen festen Platz einräumen und mit rauchig-beherzter Stimme und lauten Gitarren authentischen Bluesrock zelebrieren. Up South Vol. 3 » weiter

? #Brexit

Über moderne Berichterstattung in Zeiten des Populismus. Und Emojis.

In Europa und großen Teilen der Welt gibt es einen Rechtsruck. Parteien kämpfen mit härteren Bandagen, oft mit dem Ergebnis, dass den Populisten scheinbar noch in die Hände gespielt wird. Die mediale Berichterstattung hat einen großen Anteil daran. Was Aufsehen erregt, erzeugt auch Klicks, Reichweite und dadurch beispielsweise Werbeeinnahmen. Oft hat die Positionierung der Medien » weiter

Fusionierte Klänge mit kryptischen Namen

Bei der italienischen Band Ponzio Pilates, trifft psychedlischer Elektropop auf eingängige Sambaklänge. Ihr Debutalbum “Abiduga” haben die befreundeten Musiker in ihrem Proberaum aufgenommen. Daraus hören wir ihren Song “Algeri”. Ponzio Pilates – Algeri (CC BY-NC-ND)  “The One That Ended His Career” – ein Album, das die Kariere beendet. So nennt der US-amerkanische Singer/Songwriter Glenn Case » weiter

"Fire in the Sky - Sunset, Dornoch Cathedral" von John Haslam unter CC-BY-Lizenz

Luftschlösser von Bekannten

Von Paris über Kanada nach Japan: Roland Graffés Netzmusik führt uns einmal um die Welt zu neuen Entdeckungen und alten Freunden. Hingerotzt und melodiös Das Label Buddy Records widmet sich der Pariser Musikszene und nimmt sich dabei vorrangig Bands mit einigem Krachpotenzial an. Jüngste Veröffentlichung ist eine Split-EP der Bands Dr. Chan und Thee Maximators. » weiter

Gefeierte Netzmusiker

… haben wir auch in dieser Woche aus dem Netz gefischt. Nicht nur die Kritiker sind begeistert, wir sind es auch: Portrayal aus Shrewsbury in Großbritannien gehörten im vergangenen Jahr zu den gefeiertsten Newcomern der Indie-Szene. Auf Ihr Debut “To The Black Sea” wurden diverse Lobeshymnen geschrieben. Jetzt legt das Dark-Wave-Duo nach. Anfang des Jahres haben » weiter

Einfach gute Musik aus dem Netz

Heute gibt es ein kleines Best-Of schon einmal bei uns gespielter Netzmusiken. Allerdings auch eine komplette Neuheit, da uns ein Hörer via Facebook auf seine Musik aufmerksam gemacht hat und das haben wir dankend angenommen. Also: An alle (Netz-)Musiker da draussen. Wenn wir euch nicht finden, findet uns. 1) Um Are – „Loons + Divers“ » weiter

« Vorherige Einträge