Neues von den Shadow Brokers

Der Shadow Broker ist eine Figur aus der Spielereihe ”Mass Effect„, der ein Informationshändler-Netzwerk steuert. Und wahrscheinlich der Namensgeber der Hackergruppe (oder der HackerIn) The Shadow Brokers. Banken und Windows Von den Shadow Brokers kam zu Ostern ein neuer Leak. In den veröffentlichten Informationen sind Anzeichen darauf enthalten, dass Banken von der NSA gehackt wurde. Es wurden » weiter

Simuliert die AfD eine Twitter-Basis?

Die rechtspopulistische AfD sorgt immer wieder für Aufsehen – nicht nur durch ihre politische Haltung und zuletzt interne Streitereien, sondern zum Beispiel auch mit der Ankündigung Social Bots im Wahlkampf (dann vielleicht doch nicht oder doch?) einsetzen zu wollen. Twitteraccounts analysiert Ein Datenjournalismus-Team von Tagesspiegel und netzpolitik.org wollte sich deshalb näher anschauen, ob solche Social Bots schon auf Twitter zum Einsatz kommen » weiter

Persona 5: Von Schülern und Monstern

Die japanische Spieleindustrie, die hatte es die letzten Jahre sehr schwer. Die großen Titel sind gefloppt, japanische Titel konnten plötzlich nicht mehr mit den Produktionen aus dem Westen standhalten. Qualitätsoffensive aus Japan? Aber 2017 könnte diesen Trend umkehren. Denn mit Nier: Automata, Resident Evil und natürlich dem auch hier besprochenen Zelda: Breath of the Wild » weiter

Rock, vergessene Wale und Shoegazer-Crowdfunding

Die Netzmusik-Playlist für die Sendung vom 22. April 2017. Zusammengestellt von Teresa Sickert. Safari de Saturno – Castelos (CC-BY) Mit Safári de Saturno machen wir einen musikalischen Ausflug nach Brasilien. Gerade ist das gleichnamige Debut-Album der Band erschienen. Darauf zu hören ist leidenschaftlicher portugiesischer Alternative Rock mit melodischen Gitarren und introspektiven Texten – wie zum Beispiel Castelos. Downhill Willows » weiter

In eigener Sache

Die Vorwürfe von Christian Füller, bei der redaktionellen Bearbeitung der Talk-Sendung journalistische Standards verletzt zu haben, möchten wir so nicht stehen lassen: Da die Diskussion angeregt war, haben wir sie in der Aufzeichnung etwas länger laufen lassen und mussten für die Radiofassung mehrere Minuten kürzen. Dabei haben wir uns um Ausgewogenheit bemüht. Die Ergänzung von Anke Domscheit-Berg bezog sich » weiter

Kein Ende der Kreidezeit?

Digitale Bildung

Auf eine gewisse Art ist die Breitband-Redaktion ja auch ein Klassenzimmer: Immer dienstags treffen wir uns und besprechen die aktuellen Themen aus den Medien und der digitalen Kultur. Hausaufgabe bis Samstag: eine gute Sendung auf die Beine stellen. Bei uns steht die digitale Bildung weit oben auf dem „Lehrplan“. Klar, ist ja unser Job. Doch » weiter

Internet-User in den USA als neue Geldquelle

Verkaufbar und gläsern

In den USA gibt Trump die User-Daten zum Verkauf frei. So versteht er den Markt. Reichtum durch Daten. Tatsächlich ist es aber viel schlimmer als das klingt, denn es geht um die Daten, die die Internet Service Provider über ihre Nutzer sammeln können. Nicht einmal Google oder Facebook. allseits als Datenkraken verschrien, haben so viel » weiter

Digitalisierung nur mit Seltenen Erden – Und die sind endlich

Metallverschwendung und kein Plan B

Mal ehrlich. Jeder von uns hat noch alte Gadgets in Schubladen liegen. Doch das alte Knochenhandy oder das klobige Tablet haben mehr als nur einen sentimentalen Wert. Man kann die Geschichte auch so erzählen: Wir verschwenden die Seltenen Erden, die unabdingbarer Bestandteil unseres digitalen Fortschritts sind, als gäbe es davon erstens unendliche Mengen und zweitens als » weiter

Der Kampf gegen Hass und Lügen im Netz

Die Meldungen vom 08.04.2017

In dieser Woche wurde der Entwurf des Netzwerksdurchsetzungsgesetzes von der Bundesregierung beschlossen. Der Entwurf sieht vor, dass Betreiber von Internetplattformen  innerhalb von 24 Stunden offensichtliche Hasskommentare und Falschmeldungen löschen müssen. Unter anderem aber auch Pornographie oder Beiträge „terroristischer Vereinigungen“. Machen Unternehmen wie Facebook das nicht, drohen ihnen bis zu 50 Millionen Euro Bußgeld. Das Gesetz muss noch » weiter

Das neue Angebot „StreamOn“

oder: wie die Telekom die Netzneutralität aushebelt

Mobilfunk-Kunden der Telekom können bald Serien und Filme unterwegs auf dem Smartphone schauen, ohne dass der Datenverbrauch auf ihr mobiles Datenvolumen angerechnet wird. 20 Medienpartner hat die Telekom bei seinem Angebot „StreamOn“ versammelt, darunter Netflix, Youtube, das ZDF und das junge Angebot FUNK. Was jetzt als großzügige Geste und Wohltat im Sinne der Mobilfunk-Kunden daherkommt, ist » weiter

« Ältere Einträge Neuere Einträge »