• 5. März 2015 14:03
  • Netzmusik, Sendung vom 07.03.2015

Wölfe, Büffel und ein paar Träumereien

Die Netzmusik am 07. März 2015


Die Netzmusik führt uns diese Woche zu wilden Tieren, großen Gefühlen und der berühmten Zigarette danach. Zusammengestellt hat sie Teresa Sickert.

Auch wenn der Name der folgenden Band etwas anderes vermuten lassen mag, hinter She-Wolf stecken drei Männer. Kirill Kovalenko, Nikita Alexandrovitch und Danila Romanyuk aus Minsk in Weißrussland machen Post-Punk mit einprägsamen Gitarrenmelodien und prägnantem Schlagzeug. Ihr aktuelle EP hört auf den Namen „Insomnia“ – und was macht man so, wenn man nachts schlaflos ist? Genau: Man schaut in die Sterne. „Stars“ heißt deshalb auch der ausgewählte Track von She-Wolf.

Der „Great White Buffalo„, der weiße Büffel, ist im Englischen ein Sprichwort für die erste große Liebe, weil der „Great White Buffalo“ so selten zu finden ist. Das muss wohl auch der Anspruch der gleichnamigen Indie-Band aus Los Angeles sein: Musik machen, die mitten ins Herz geht und unvergessen bleibt. Ihr aktueller Versuch heißt „Fang“ und ist ein Mini-Album mit vier Songs, von dem wir den Song „Detroit“ hören.

Der 30-jährige Scott Holmes aus Schottland beschreibt seine Musik als das Beste was Emotionalität zu bieten hat, inspiriert von den verschiedensten Musikstilen und Gefühlen. Was dabei tatsächlich herauskommt, ist gefühlvoller Postrock. Gerade hat er sein neues, 12-Songs-langes Album „Colossal Stillness“ beim Free Music Archive veröffentlicht. Aber auch das Debut aus dem Jahre 2012 „We Used To Paint Stars In The Sky“, kann sich hören lassen! „Always The Last to Know“ ist einer der emotionalsten Songs der Platte, dessen leichter, hintergründiger Gesang an alte Stücke von Sigur Rós erinnert.

Schon vor drei Jahren nahm die New Yorker Band „Cigarettes After Sex“ den Track „I’m A Firefighter“ auf und veröffentlichte ihn auf Bandcamp. Aber erst im Februar entdeckte Moe Aly aus Alexandria in Ägypten den Song wieder und postete ihn auf Soundcloud. Seitdem gehört er – zurecht – zu dem aktuell beliebtesten Netzmusiksongs. „I’m A Firefighter“ ist ein tieftrauriger und wunderschöner Song, bei dem es um den schmerzlichen Verlust einer Liebe und einer zerbrochenen Beziehung geht.

Josh Woodward gehört zu den fleißigsten Musikern des Internets! In den letzten zehn Jahren hat er elf Alben und insgesamt 200 Songs rausgebracht – alle frei erhältlich unter der Creative Commons Lizenz. Auch in 2015 gibt es wieder verlässliche guten Nachschub von dem Singer-Songwriter aus Michigan. Seine neueste Platte umfasst satte 22 Songs – „She dreams in Blue“ ist einer davon.

Zwei Jahre hat es gedauert. In diesen Tagen erscheint nun das neue Album „Pause“ des Elektronik-Künstlers Indian Wells bei Bad Panda Records. Der Vorgänger „Night Drops“ ist komplett am Laptop entstanden, für „Pause“ hat Indian Wells nun auch mit echten Instrumenten experimentiert. Einen Vorgeschmack, wie die neue Platte klingen wird, gibt es schon: Den Track „Alcantara“ gibt es als kostenlosen Download im Netz.

Playlist:

She-Wolf – Stars (CC-BY-NC-SA)

Great White Buffalo – Detroit (CC-BY-NC-SA)

Scott Holmes – Always The Last to Know (CC-BY-SA)

Cigarettes after Sex – I’m a firefighter (CC-BY-NC-SA)

Josh Woodward – She Dreams in Blue (CC-BY)

Indian Wells – Alcantara (CC-BY-NC-SA)

Foto: „OK! – WOLF“ von Daniel Garrido, CC BY 2.0