• 24. November 2008 21:11
  • Off-Air, Sendung vom 29.11.2008

F wie Fairtrieb


Das Musikportal Openpot wird 1 und wechselt vom Test- in den Standardbetrieb. Openpot begreift sich als erstes faires Musikvertriebsmodell im Internet.   

Musiker können ihre Musik zum kostenlosen Herunterladen anbieten und werden für jeden Download aus Werbeeinnahmen bezahlt. Openpot vergütet die Künstler dabei mit beachtlichen zehn Euro Cent pro Download. Das ermöglicht Konsumenten Musik kostenlos, aber legal herunterzuladen und Künstler werden dennoch für ihre Arbeit entlohnt.

Musiker, die sich auf openpot anmelden, bleiben Inhaber ihrer Urheber- und
Leistungsschutzrechte. Das Hochladen von Musik-Titeln ist nicht exklusiv. Laut De-Bug klingt das Konzept plausibel. „Es bleibt aber abzuwarten wie hoch die Werbeeinnahmen auf Dauer sein werden und ob die Qualität, die für Musikplattformen überlebenswichtig ist, auch für die Zukunft bewerkstelligt werden kann.