• 15. April 2016 18:04
  • Netzmusik, Sendung vom 16.04.2016

Die Sehnsucht spielt mit

Gitarrenmusik mit Seele


Die Netzmusik in dieser Woche hat Teresa Sickert ausgewählt.

Andy Doran gehört zu den fleißigsten etablierten Netzmusikern. Unter seinem Künstlernamen Heifervescent hat er beim Musikportal Jamendo auch 2016 wieder eine neue, 10-Songs-starke, Platte veröffentlicht. Wem seine Songs gefallen, der kann sich durch eine ganze Sammlung von 17 EPs und Alben hören. “Logic Decimator” heißt das neuste, gewohnt eingängige Album des britsichen Indiemusikers.

Hinter The Fisherman steckt der griechische Musiker Tony Panou. Wie es sich für einen Seeman gehört, singt Tony gerne über den Strände.

Train Room kommen eigentlich aus Irland. Doch auch in Berlin scheinen Sie gerne zu sein. Denn auf dem Cover zu Ihrem gleichnamigen Debut ist das “Badehaus Szimpla” zu sehen. Ein Musikclub im Herzen Berlins. Vielleicht stehen ja die Chancen nicht so schlecht, dass die Band nicht nur Ihre Songs im Netz für uns verfügbar macht, sondern sich auch bald zu einem Live-Konzert in Deutschland hinreißen lässt.

The Man in Washington kommt gar nicht aus Washington, sondern aus Bath in Großbritannien. Auf seinem Debut-Album “Sea Green” erzählt er die wahre Story von Calvin Greene – einem Mann, der seine Liebe verlor und allein auf See ging um Gott zu finden.

Niki J Crawford ist Vollblutmusikern. Nicht nur weil sie eine begabte Soulsängerin und Songschreiberin ist, sondern auch weil sie mit ihrer Band rund um die Welt reist. Gerade hat die in Los Angeles lebende Künstlerin ihr neustes Werk “The Genesis Block EP” veröffentlicht. Thematisch dreht sich alles um Romantik.

10 Alben und insgesamt 55 Songs hat Krestovsky schon zum freien Download ins Free Music Archive gestellt. “Deleted Scenes” heißt der neuste, softe Singer-Songwriter Track des Künstlers aus Baltimore.

Playlist:

Heifervescent – Freak Of Nature (CC-BY-NC-ND)

The Fisherman – The Beach (CC-BY)

Train Room – Horizons (CC-BY)

The Man In Washington – Fire And Clay  (CC-BY-NC-SA)

Niki J Crawford – Ridiculous Love  (CC-BY-NC-ND)

Krestovsky – Deleted Scenes (CC-BY-NC-SA)

 

 Foto: „Waiting for Tom Chapin“ von Kevin Dooley , CC BY 2.0