Sendungsüberblick

Streit im Netz, Liebe zum Spiel

Die Themen der Sendung vom 26.08.2017

Menschen fallen aus Frustration über politische Entscheidungen oder das dazugehörige System in Apathie? Diese Annahme darf wohl als widerlegt gelten: Es wird wieder über Politik gestritten, in Familien, unter Freunden und Kollegen – und nicht zuletzt in den sozialen Netzwerken und allerlei Kommentarspalten und Foren im Netz. Taugt das Netz zum Streit? In einer demokratischen » weiter

Einmal alles bitte. Und zwar Jetzt!

Breitband-Spezial: On-Demand

Vor zehn Jahren hat ein Unternehmen sein Geschäftsmodell geändert und damit sinnbildlich für viele andere Bereiche den Stein einer On-Demand-Kultur ins Rollen gebracht: Netflix wechselte 2007 vom DVD-Versandhandel zum reinen Streaming über das Netz. Wenn man sich selbst beobachtet, dann werden die meisten Menschen feststellen, dass auch ihr Konsumverhalten sich in den letzten zehn Jahren » weiter

Müde, einsam, online

Die Themen der Sendung vom 12. August 2017

Als die Autorin Jean M. Twenge in den Nachrichten hörte, dass sich das Smartphone einer 13-Jährigen entzündet und durch ihr Laken gebrannt hatte, fragte sie sich: Warum lag das Gerät neben dem Mädchen im Bett? Eine andere 13-Jährige erzählte ihr, dass sie die meiste Zeit des Sommers allein in ihrem Zimmer gewesen sei. „Ich habe » weiter

Engagement: Der Kampf um Aufmerksamkeit im Netz

Die Themen der Sendung vom 05. August 2017

Im Netz lässt sich mit Angst und Wut gut Geld machen. Doch dafür müssen die entsprechenden Artikel erstmal in den Newsfeeds und auf den Websites geklickt werden. Die Folge: Emotionalisierte Headlines locken die User permanent an und dieser „Katastrophenjournalismus“ führt dann nach und nach zu Veränderungen in der Wahrnehmung der Welt.  Wie kann ein positives, » weiter

Das Ende des Vergessens

Die Themen der Sendung vom 22. Juli 2017

Zur Ruhe kommen, den Tag Revue passieren lassen, abends ins Tagebuch schreiben, was man erlebt, getan, erledigt hat: Alles gute Vorsätze, die, wie das mit Vorsätzen oft so ist, im Alltag leider selten umgesetzt werden. Und bezogen auf (digitales) Arbeiten auch recht kompliziert: So viele Emails werden verschickt, Daten generiert, Programme geschrieben. Den Überblick über » weiter

Vera Linß und Marcus Richter im Breitband-Studio. Foto überarbeitet von deepart.ioVera Linß und Marcus Richter im Breitband-Studio. Foto überarbeitet von deepart.io

Was macht die Macht des Wortes aus?

Ein Gast ist leise. Jedes Bild ist fern. Ein Tisch ist offen. Jeder Knecht ist frei. Jeder Turm ist neu und ein Bild ist alt. Nicht jeder Tisch ist groß oder jedes Dorf ist alt. Maschinen schreiben Worte Nein, wie bei Breitband sind nicht unter die Poeten gegangen, die einleitenden Worte dieser Sendung sind aus den „Stochastischen » weiter

Demokratie im Datenkapitalismus

Die Themen der Sendung vom 08. Juli 2017

Wer wissen wollte, was in der Welt passiert, der schlug die Zeitung auf: Jahrzehntelang gab es das Ritual des kollektiven morgendlichen Zeitungslesens. Die Bürger informierten sich über die Politik, und so entstand eine wechselseitige Beziehung, die einerseits zu informierten Wählern, andererseits aber auch zu großer Macht der Presse führte. Später kam der Rundfunk dazu, der im » weiter

Wie beeinflusst “Computational Propaganda“ die politische Stimmung in Deutschland?

DIE THEMEN DER SENDUNG VOM 01. JUlI 2017

Eine Diskussion in der Öffentlichkeit ist wichtig für Meinungsbildung und Demokratie. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Diskurs offline oder online stattfindet. Wohl aber spielt eine Rolle auf welchen Kanälen sich die User austauschen. Denn soziale Netzwerke nehmen mit ihren Algorithmen zumindest indirekt Einfluss auf den demokratischen Diskurs. Auch Bots können Einfluss nehmen. Wir sprechen darüber » weiter

Müde vom Ich?

Die Themen der Sendung vom 17. Juni 2017

Er ist ein großes Versprechen an den Einzelnen, die scheinbare Voraussetzung für Selbstverwirklichung: der Individualismus. Als wesentliches Konzept des Kapitalismus im 20. Jahrhundert gab und gibt er nicht nur Freiheiten, sondern stellt auch Anforderungen: Leistungsfähig sollen wir sein, gebildet, originell, qualifiziert und anpassungsfähig – Ansprüche, die von der Digitalisierung noch befeuert wurden. Grenzen der Selbstoptimierung » weiter

Überwachungsstaat vs. Privacy by Design

In der aktuellen Ausgabe von Breitband geht es um Überwachung, die – wenn man es ganz kurz zusammenfasst – politisch gewollt ist, aber auch dafür sorgt, dass sich Firmen mittlerweile um Privatsphärendesign bemühen. Aber der Reihe nach: Menschenrechte abschaffen Großbritannien hat gewählt und die konservativen Tories unter der ehemaligen und wahrscheinlich zukünftigen Premierministerin Theresa May » weiter

« Vorherige EinträgeNächste Einträge »