Sendung vom 10.10.2015

Keine Zwänge und neue Formate

DIE MELDUNGEN DER WOCHE VOM 10. Oktober 2015

Was in der Medienwelt in den letzten Tagen passiert ist, berichtet in dieser Woche Jan Rähm: Weg für Abschaffung des Routerzwangs wieder frei Das Bundeswirtschaftsministerium hat die Prüfbitte des Bundesrates in Bezug auf den Gesetzentwurf zur Abschaffung des Routerzwanges zurückgewiesen, berichtete Netzpolitik.org. Dem Gesetzentwurf zufolge soll in Zukunft jeder Internetnutzer unabhängig vom Netzbetreiber entscheiden können, » weiter

Fühl dich geduzt

Neue Formate nach dem Vorbild von Buzzfeed

Es kommt Bewegung in den etablierten Journalismus: Neue Plattformen wie „ze.tt“ von der „Zeit“, „bento“ von „Spiegel Online“ oder das Start-up „Himate“ wollen sich mit speziell für junge Menschen aufbereiteten Inhalten eine neue Zielgruppe erschließen. Sie sind subjektiv, emotional und wagen eine neue Ansprechhaltung: „Warum sind Erkältungen eigentlich so scheiße?“, wird in einer Überschrift auf » weiter

Triumph für den Nutzer?

EuGH erklärt Safe Harbor für ungültig

Die USA sind kein „sicherer Hafen“ mehr, zumindest nicht für unsere Daten. Das hat der Europäische Gerichtshof in dieser Woche beschlossen. Was bedeutet dieses Urteil? Ist es ein Sieg für die europäischen Internetnutzer? Oder könnte es passieren, dass Nutzer in Zukunft einfach nur mit einem weiteren Klick der Speicherung ihrer Daten im amerikanischen Ausland zustimmen » weiter

Uralt und doch brandneu

DNA-Moleküle als Datenträger

Der Informationsschatz des 21. Jahrhunderts ist buchstäblich nicht mehr in Stein gemeißelt, sondern liegt auf CDs, Festplatten und Servern auf der gesamten Welt verteilt. Doch viele dieser digitalen Speichermedien sind nicht besonders lange haltbar. Forscher haben nun eine Methode gefunden, wie man theoretisch in Zukunft große Datenmengen in künstlich hergestelltem Erbgut speichern könnte. Jennifer Rieger » weiter

Im Sog wirbeln die Töne

Die Netzmusik vom 10. Oktober 2015

Die Netzmusik dieser Woche hat Teresa Sickert zusammengestellt. Wir starten mit den zwei New Yorker Musikern Lilly Wolf und ihrem Song Promises And Plans. Die namensgebende Lilly Wolfson und Alex Neuhausen machen zusammen Indie-Electro-Pop, der ihnen in ihrer Heimat Brooklyn schon viel Aufmerksamkeit eingebracht hat. So waren Lilly Wolf beim hiesigen Indie-Festival mit über 60 » weiter

Der jüngste Schrei

Die Themen der Sendung vom 10. Oktober 2015

Sie wollen anders sein als die etablierten Nachrichtenformate, ihre Leser auf Augenhöhe ansprechen und „lebendigen“ Journalismus produzieren: In den letzten Monaten präsentierten zahlreiche Medienhäuser neue Magazine für eine junge, netzaffine Zielgruppe. Bei „ze.tt“ von der „Zeit“, „bento“ von „Spiegel Online“, „BYou“ von der „Bild“ oder dem Start-up „Himate“ geht es subjektiv und emotional zu. Sind » weiter