Sendungen

Resting Bulldog (Meredith Hunter/Unplash)

Journalismus, Netzneutralität, Handynummer – Alles kaputt?

Breitband bewegt sich diesen Samstag wieder, aber die deutsche Bundespolitik steht still. Nach dem Ende der Sondierungsverhandlungen von CDU/CSU, FDP und Grünen warten alle gespannt, was als Nächstes passiert. Und während wir alle warten, entspinnt sich eine Diskussion um die, für die das Warten zum Beruf gehört: Die Lungerjournalisten. Von Lungerjournalisten… Was ein bisschen despektierlich » weiter

„Dies ist nur Musik, ich hoffe sie gefällt Euch“

Die Netzmusik vom 18. November 2017

Zeu ist ein alternatives, amerikanisches Musikprojekt. Ursprünglich 2014 mal als Solopart von Matthew Zedolik gestartet, hat sich Zeu zu einem Kollektiv entwickelt, in dem verschiedene Freunde bei der Aufführung und Aufnahme mithelfen. “So Gone” stammt vom im September erschienenen Album “Arrows”. Das folgende Stück Netzmusik stammt eigentlich schon aus dem Jahre 2015. Doch nun hat » weiter

Algorithmen kennen keinen Zufall

#metoo und Kritik am Erregunsgmechnanismus, Rätselhafter Follower-Schwund bei Türkei-Kritikern, Fazit von Zuckerbergs USA-Reise und Tödliche Autonome Waffen: Die Themen der Sendung vom 18. November 2017

Die #metoo-Debatte hat weltweit für Aufsehen gesorgt. Allen voran waren es wieder einmal die sozialen Netzwerke, über die die Aufmerksamkeit geschaffen wurde. Doch ist es genau die gleiche Erregungsmaschinerie, die uns bei Fake News und rechten Inhalten Sorgen macht – bei moralisch „korrekten“ Aufregern scheinen uns diese Mechanismen aber recht zu sein. Profitieren im aktuellen » weiter

Die beste Musik, um den Verstand zu verlieren

Die Netzmusik vom 11. November 2017

Von Roland Graffé Gleich zu Beginn ist Schluss: „Rest in Peace“ heißt das Stück der vierköpfigen Band Rumbetramp, die gar nicht so sehr poltern und stolpern, wie der Name suggeriert. Vielmehr spielen sie melodischen Folk, der sich an der klassischen Bluegrass-Instrumentierung mit Banjo und Mandoline orientiert. Singer-Songwriter G’itis Baggs hingegen widmet sich in „Buffalo Bill’s » weiter

Datenspuren ins Paradies

Die Bedeutung digitaler Werkzeuge im Journalismus, Podcast-Boom und Radiolab: DIE THEMEN DER SENDUNG VOM 11. NOVEMBER 2017

21 Leaks, 1,4 Terabyte Daten, 13,4 Millionen Dokumente: Das Recherchematerial der „Paradise Papers“ ist nicht nur brisant, es hat auch gigantische Ausmaße. Im letzten Jahr waren es die „Panama Papers“, nun ist es ein weitaus größerer Datensatz. Mehr als 380 Journalisten haben viele Monate an den Millionen Unterlagen gearbeitet. Sie haben strukturiert, gesucht, Verbindungen gezogen. » weiter

Computermusik, Farbklänge und Tagebuchpop

Die Netzmusik vom 4. November 2017

Von Christian Conradi Musik entsteht ja heutzutage zum Großteil am und mit dem Computer. US-Songwriter Max Gowan hat das noch zugespitzt: Er macht wortwörtlich mit seinem Computer Musik. Seine Laptop-Tastatur wird zum Percussion-Instrument. Ziemlich prominent sind die Tasten auf seinem aktuellen Download-Album „Far Corners“ zu hören. Wir spielen den Song „Bad Breeze“. Far Corners by » weiter

Fremdlieben

Wie Online-Dating unsere Gesellschaft verändert, Blockchain-Alternativen und Podcast-Kritik: die Themen der Sendung vom 4. November 2017

„Wie verbringen Sie Ihre Freizeit am liebsten?“ „Was scheint Ihnen in einer Partnerschaft am wichtigsten?“ Beide Fragen stammen von der Online-Partnervermittlung, auf der sich angeblich alle elf Minuten … naja, Sie wissen schon. Nach einem recht detaillierten Fragebogen zu Interessen und Lebensvorstellungen werden dort potentielle Partner ermittelt. Komplett anders funktioniert die Dating-App Tinder, bei der » weiter

Die Jungs vom Talentwettbewerb

Die Netzmusik vom 28. Oktober 2017

Von Teresa Sickert Lower Loveday hat eine lange Vorgeschichte. Tom und Mark kennen sich schon aus der Schulzeit, in der achten Klasse spielten sie zusammen bei einem Talentwettbewerb und wussten: Eines Tages machen wir ’ne richtige Band. Die Schulzeit musste aber erst einmal vergehen und die beiden sich in Australien wiedertreffen. Und tatsächlich: Jahre später » weiter

Aus der Fantasie in die Realität

Die Themen der Sendung vom 28. Oktober 2017: Interview mit dem Autor Tad Williams, Treffen der Podcast-Macher und "Schatzkisten" in Computerspielen

„Science Fiction ist immer mit dem Kopf in den Wolken, aber mit den Füßen auf dem Boden”, sagt die Literaturwissenschaftlerin und Phantastikforscherin Klaudia Seibel. Denn Science Fiction schließt vom Jetzt auf eine potentielle Zukunft – indem die Autoren fragen: Wie könnten sich Technik und Wissenschaft weiterentwickeln? Das sind Fragen, die sich auch der amerikanische Autor » weiter

Schöner Scheitern

Die Netzmusik vom 21. Oktober 2017

Von Roland Graffé Logan Daniel aus Illinois schreibt in den Linernotes zu seinem Song “Cradle”, dass er sich einfach mal zwingen musste, dieses Lied zu Ende zu schreiben nach einer längeren Zeit mangelnder Inspiration. Und obwohl Titel und Musik eher ein Schlaflied vermuten lassen, geht es im Text darum, aufzuwachen, aufzustehen und sich auf den » weiter

« Vorherige Einträge